Tracking-CH

Vor Abreise auf unsere Weltreise haben wir das Gerät gründlich getestet. Damit das Ganze übersichtlich bleibt, stellen wir für die Weltreise die Übersicht wieder zurück.

Auf Reisen ist der Tracker mit dabei und zeichnet auf wo wir uns gerade befinden (der grüne Wanderer ist der letzte bekannte Standort).

Wie funktioniert das Tracking?

Grundsätzlich gibt es verschiedene Wege ein Tracking zu realisieren. Von der einfachen App auf einem Smartphone (was eine Datenverbindung vorraussetzt) bis zum speziellen Gerät für genau diesen Zweck. Ich habe mich nach langem Abwägen für eine Lösung von Garmin entschieden welche verschiedene Aufgaben übernimmt: Tracking, Satelitenkommunikation, SOS-Funktion, Geo-Tagging.

Bei den Garmin-Inreach-Geräten handelt es sich um Satellitenkommunikationsgeräte und Tracker. Sie nutzen Satellitentechnologie und sind daher völlig unabhängig von Mobilfunknetzen. Für den Nachrichtenversand und das Tracking nutzen Sie das Satellitennetzwerk des Satellitennetzbetreibers Iridium. Dieses hat eine 100%-ige weltweite Abdeckung.

 

Die nachfolgende Abbildung erklärt (am Beispiel des weniger leistungsfähigen Spot Gerät), wie die Nachrichtenübertragung genau funktioniert.

1) Gerät lokalisiert sich mit Hilfe von GPS-Satelliten.

2) Es sendet eine Nachricht an einen von 66 Kommunikationssatelliten

3) Diese leiten die Nachricht an eine Bodenstation weiter.

4) Die Bodenstation verteilt die Nachricht an die GEOS Rettungszentrale bzw. über das entsprechende Netz (Internet, Mobilfunk) an die hinterlegten Empfänger; die erhalten dann eine E-Mail oder SMS.